www.schuleundkultur.zh.ch

Wie entsteht eine Oper? «Iphigénie en Tauride»

Tragédie en quatre actes von Christoph Willibald Gluck (1714-1787) (Premiere)
Opernhaus Zürich
Libretto von Nicolas-François Guillard
nach der gleichnamigen Tragödie von Claude Guimond de La Touche
Dirigent: Gianluca Capuano
Regie: Andreas Homoki

Viel Blut ist geflossen in der Familiengeschichte des Atridengeschlechts: Auf den Mord im Namen der Götter folgte Rache, auf Rache wieder Mord, auf Mord erneute Rache. Ein Kreislauf, aus dem es scheinbar kein Entrinnen gibt. In ihrem Exil auf Tauris, der heutigen Krimhalbinsel, muss Iphigénie als Priesterin der Artemis alle Fremden opfern, die hier landen. Als ein traumatisierter Fremder auftaucht, stürzt sie das in schwere Gewissenskonflikte.
Gluck, der grosse Erneuerer, machte aus der statischen französischen Oper des 18. Jahrhunderts ein lebendiges Drama menschlicher Leidenschaften und setzte die inneren Konflikte der Figuren überwältigend in Szene. Er beeinflusste auch spätere Komponisten wie Richard Wagner nachhaltig, für den Gluck ein grosser Opernreformator war.


Übersicht über die einzelnen Teile des Projekts:
(Bitte die unterschiedlichen Zeiten und die Besammlungsorte beachten.)

Einführungs-Workshop im Schulhaus (3-4 Lektionen)
Termin wird mit der Lehrperson individuell vereinbart

Szenische Proben auf Escher-Wyss Ost
Fr 13. / Mi 18.12. / Do 9.1. / Do 16.1. / Fr 17.1.20 ; jeweils von 09.15 – 11.30 h
pro Datum 1 Klasse; ca. 25 Personen
Treffpunkt: Probebühne Escher-Wyss, Hardturmstrasse 7, 8005 Zürich
(in der Nähe des Escher-Wyss-Platzes und des Bahnhofs Hardbrücke)

Musikalische Probe (Orchesterproberaum am Kreuzplatz)
Di 21. / Mi 22.1.20, jeweils von 9.30 – ca. 11.30 h
pro Datum max. 2 Klassen; ca. 50 Personen
Treffpunkt: Tramhaltestelle Kreuzplatz

Bühnen-Orchester-Probe (Hauptbühne)
Di 28.1. / Mi 29.1.20., 9.30 – 11.30 h
4 Klassen; ca. 100 Personen
Treffpunkt: Billettkasse Opernhaus Zürich

Führung durch Opernhaus und Werkstattgebäude
Mi 29.1.20, 14 – 16 h / Do 30.1.20, 08.30 – 10.30 h / Fr 31.1.20, 14.30 – 16.30 h
Mo 3.2.20, 14 – 16 h / Di 4.2.20, 14 – 16 h
pro Datum 1 Klasse; ca 25 Personen
Termin wird mit der Lehrperson individuell vereinbart
Treffpunkt: Billettkasse Opernhaus Zürich

Vorstellungsbesuch
Fr 28.2.20; 19 – 22 h

Nachgespräch im Schulhaus (1 Lektion)
Termin wird mit der Lehrperson individuell nach dem Vorstellungsbesuch vereinbart
Angebot für max. 4 Klassen (ca. 100 Personen)


opernhaus.ch
Wie entsteht eine Oper? «Iphigénie en Tauride»
Veranstaltungsort
Opernhaus Zürich
Falkenstr. 1, 8001 Zürich
Zielpublikum
Berufsvorbereitungsjahr, Mittelschule, Berufs(fach)schule
Sprache
Französisch; mit deutscher und englischer Übertitelung
Dauer
ca. 3 Std (inkl. Pause)
Preis
50.–1. Kat.
35.–3. Kat.
15.–4. Kat.
Anmeldeschluss
Mo 4. November 2019
Daten
Dezember 2019 bis Februar 2020

Dieses Opernprojekt kann nur zusammen mit einer Einführung im Schulhaus und oder Probebesuch gebucht werden.