www.schuleundkultur.zh.ch

Il turco in Italia

von Gioachino Rossini (1792-1868, Wiederaufnahme
Opernhaus Zürich
Dramma buffo in zwei Akten
Libretto von Felice Romani
Dirigent: Antonino Fogliani
Regie: Jan Philipp Gloger

Mit rasanter Musik und halsbrecherisch virtuosen Arien erzählt Rossini in seiner raffiniert gestrickten Komödie von Liebeswirren, Eifersucht und pauschalisierenden Vorurteilen in der Begegnung mit fremden Kulturen. Alberne Klischees sind Programm. Hierfür führt Rossini den zynischen Dichter Prosdocimo ein, der nach einem Komödienstoff sucht, und lässt ihn gelegentlich mit seinen Intrigen in die Handlung eingreifen. Die unternehmungslustige Fiorilla flüchtet sich aus ihrem langweiligen Eheleben mit dem viel älteren Geronio in eine Affäre mit dem neu eingezogenen türkischen Nachbarn Selim. Narciso, der heimlich in Fiorilla verliebt ist, beobachtet die beiden mit Argwohn. Als Selim unverhofft auf seine frühere Geliebte Zaïda trifft und mit ihr liebäugelt, kocht Fiorilla vor Eifersucht. Wer kriegt schliesslich wen?


Il turco in Italia 5 Bilder
Foto © Hans Jörg Michel
Veranstaltungsort
Opernhaus Zürich
Falkenstr. 1, 8001 Zürich
Zielpublikum
Berufsvorbereitungsjahr, Mittelschule, Berufs(fach)schule
Sprache
Italienisch mit deutscher und englischer Übertitelung
Dauer
ca. 2 ¾ Stunden (inkl. Pause nach ca. 1½ Std)
Preis
50.–1. Kat.
35.–3. Kat.
15.–4. Kat.
100.–Workshop
Falls Workshop im Schulhaus erwünscht, bitte ankreuzen
Anmeldeschluss
Mi 27. November 2019
Anmeldung
Do 19. Dezember 2019, 19:00 (ausverkauft)

Schulklassen der Volksschule Stadt Zürich können Vorstellungen kostenlos besuchen. Daten dieses Angebotes finden Sie über «Mein Intranet VSZ», Schulkultur-Anmeldeplattform. Buchbar ab dem 26. August 2019.