www.schuleundkultur.zh.ch

WUFF – Wer rettet die Welt?

Figurentheater
Eine Koproduktion mit dem FITZ! Stuttgart und dem Théâtre Octobre Brüssel

Idee/Spiel: Sigrun Kilger, Annette Scheibler
Regie: Alexandra Kaufmann
Dramaturgie, Slapstick: Alberto García Sánchez
Musik: Daniel Kartmann
Licht, Bühne: Luigi Consalvo
Hunde: Ute Kilger
Künstlerische Mitarbeit: Manon Dumonceaux, Katharina Wibmer

«Wie schön das Leben doch ist», denken sich die zwei Vagabund*innen, «wenn die Sonne scheint, man eine Parkbank hat und in der Tasche eine Wurst steckt.» Doch plötzlich sitzt da ein kleiner Hund, der nicht mehr wegwill. «Der Hund braucht was zu essen.» – «Aber die Wurst ist schon knapp für zwei. Soll er sich doch woanders ein Zuhause suchen!» Es gibt 100 Gründe, warum der Hund nicht bleiben kann. «Aber was, wenn der kleine Hund unter die Räder kommt, nichts zu essen findet, erfriert oder ihn ein Hundefänger einsackt?» – «So schlimm wirds nicht kommen.» – «Aber wenns doch so schlimm kommt?» Und plötzlich sitzt da nicht mehr nur ein Hund, sondern eine ganze Hundebande. «So ein Schlamassel!».

Thema: Eine Clownerie über die natürliche Begabung, Mitgefühl zu haben.

Bezug Lehrplan 21
Grunderfahrungen, Werte und Normen erkunden und reflektieren (NMG.11.1.)
Lebensweisen und Lebensräume von Menschen erschliessen und vergleichen (NMG.7.1)


www.materialtheater.de
www.theater-stadelhofen.ch/
Veranstaltungsort
Theater Stadelhofen
Stadelhoferstr. 12, 8001 Zürich
Zielpublikum
2.–4. Primarklasse
Sprache
Hochdeutsch
Dauer
60 Min.
Preis
10.–pro Person
inkl. ZVV (Hin- und Rückfahrt) für kantonale Volksschulen
Anmeldeschluss
Do 3. Oktober 2019
Anmeldung

Schulklassen der Volksschule Stadt Zürich können Vorstellungen kostenlos besuchen. Daten dieses Angebotes finden Sie über «Mein Intranet VSZ», Schulkultur-Anmeldeplattform. Buchbar ab dem 26. August 2019.