www.schuleundkultur.zh.ch

Forsythe

Dreiteilliger Ballettabend mit Choreografien von William Forsythe(*1949, Premiere
The Second Detail – Approximate Sonata – One flat thing reproduced
mit Musik von Thom Willems (*1955)
Choreografie: William Forsythe

William Forsythe gilt seit vielen Jahren als einer der kreativsten und intelligentesten Choreografen weltweit. Das Ballett Zürich setzt seine intensive Auseinandersetzung mit Forsythes Werk fort und feiert den amerikanischen Choreografen mit einer Hommage aus drei wegweisenden Stücken: Sowohl in «The Second Detail» als auch in «Approximate Sonata» breitet sich auf einem pulsierenden, elektronischen Klangteppich von Thom Willems ein analytisches Spiel der Geometrie des klassischen Balletts aus, das die Tänzerinnen und Tänzer an die Grenzen ihres Gleichgewichtssinns und ihrer Beweglichkeit führt. In «One flat thing reproduced» entwickelt Forsythe eine sich immer mehr verdichtende Choreografie, die ihren Höhepunkt im scheinbaren Chaos der Körper inmitten von 20 Tischen findet.

Wichtig ist, dass die Schülerinnen und Schüler auf den Besuch einer Vorstellung eingestimmt und gut vorbereitet sind.
Das Opernhaus Zürich unterstützt Sie gerne in der Vorbereitung. Musiktheaterpädagogen und Ballettvermittlerinnen bieten ausführliche Einführungen bzw. Workshops zu den Opern- bzw. Ballett-Aufführungen an.
Bitte setzen Sie sich mit den Verantwortlichen im Opernhaus in Verbindung. Mail an musiktheaterpaedagogik(at)opernhaus.ch

Führungen durch Haus und Werkstätten bieten spannende Einblicke hinter die Kulissen eines internationalen Musiktheaterbetriebs.


www.opernhaus.ch
Forsythe
Veranstaltungsort
Opernhaus Zürich
Falkenstr. 1, 8001 Zürich
Zielpublikum
Berufsvorbereitungsjahr, Mittel-, Berufs(fach)schule
Dauer
ca. 1 ½ Stunden (inkl. Pause)
Preis
50.–1. Kat. (17+31.1. ausgebucht)
35.–3. Kat. (17.1. ausgebucht)
15.–4. Kat. (17.1. ausgebucht)
100.–Workshop
Falls Workshop im Schulhaus erwünscht, bitte ankreuzen
Anmeldung
 Anmeldeschluss: Fr 20. Dezember 2019
Fr 17. Januar 2020, 19:00 (ausverkauft)
 Anmeldeschluss: Do 9. Januar 2020
Fr 31. Januar 2020, 19:00