www.schuleundkultur.zh.ch

Gianotti Mattea, Zürich (CH)

Grafikerin und Illustratorin. Themen: Freundschaft, Selbstwertgefühl, Integration, naturverbunden, farbig, offen
Mattea Gianotti, 1979 geboren, ist im Bergell und im Tessin aufgewachsen.
Seit 2002 arbeitet sie als selbstständige Grafikerin und Illustratorin mit einem Atelier in Zürich.
Sie realisiert Ihre Illustrationen von Hand mit Pinsel, Stiften und Walze und bearbeitet sie danach am Computer.
Mit den beiden von ihr illustrierten Büchern „Ich bin gern ich!“ von Sabina Altermatt und eine „Eine Murmel für Kaua“ von Daniele Meocci, besucht sie Klassen verschiedener Jahrgangsstufen.
Sie ist Mutter dreier Töchter und lebt mit ihrer Familie in Zürich Wollishofen.

Besonderes
In ihren Lesungen nähert sich Mattea Gianotti den Büchern von verschiedenen Seiten. Neben dem Hören der Erzählungen werden die Geschichten auch durch das detaillierte Entdecken der Bilder erlebbar. Diese bringt sie den Kindern in Form von Pop-Up-Seiten oder Ausdrucken in grösseren Formaten näher.
Durch das gemeinsame Zeichnen und Basteln erhalten die Kinder einen neuen Blick auf die Entstehung der Bilder. Und es macht Freude zu erfahren, wie mit eigenen Händen aus wenig viel entstehen kann.



Zwei Varianten zum Auswählen

"Ich bin gern ich!" Lesung für Kindergartenkinder und 1.-3. PrimarklassenVorlesen mit den Pop-Up-Seiten, Basteln eine Pop-Up-Karte.

"Eine Murmel für Kaua" Lesung für 1.-6. Primarklassen
Vorlesen und Erzählen der Geschichte. Arbeitsmethode zeigen, Murmelbahn bauen.


matteagianotti.ch
Gianotti Mattea, Zürich (CH)
Veranstaltungsort
Im Schulhaus
Zielpublikum
Kindergarten, 1.–6. Primarklasse
Dauer
90 Min.
Preis
300.–pro Lesung (max. 50 Personen)
Anmeldeschluss
Mi 31. Juli 2019
Daten
20.-24. Jan. 2020