www.schuleundkultur.zh.ch

Dürr Julia, Berlin (D)

Illustratorin. Themen: Fantasie, Identität, Entfaltung, Körper, Insekten, Ich-Sein, Junge & Mädchen-Sein // Wo kommt unser Essen her?
Julia Dürr geboren in Frankfurt am Main, studierte Illustration in Münster. Während des Studiums 2007 veröffentlichte sie ihr erstes Bilderbuch. Ihre Suche nach Bildern, Büchern und Plätzen am Wasser führte sie durch mehrere Städte. Seit 2013 arbeitet sie als freie Illustratorin in Berlin. Sie zeichnet auf Papier und am Computer, für Romane und Magazine und erklärt sich und anderen die Welt durch Bilder. Außerdem gibt sie Zeichenkurse in ihrem Atelier. Inzwischen sind viele Bilder- und Sachbücher mit ihren Bildern erschienen.

Besonderes
Julia Dürr zeichnet live auf Papier und via Beamer groß an die Wand - der Bleistift begleitet ihre Worte, sie zeigt Bilder aus ihren Büchern und erzählt mit Bild, Wort und Stift – die SchülerInnen entdecken immer auch wie Bücher entstehen und werden selbst zeichnerisch aktiv.

Bild aus «Madame Fafü»



Madame Fafü liebte Insekten. Und sie liebte es, Geschichten zu erzählen. (...) Es war daher nicht erstaunlich, dass sie sich gerne Geschichten über Insekten ausmalte. Ihre Geschichten begannen immer gleich:
Es war einmal eine Dame, die besaß eine Sammlung verschiedenster Insektensprays. Diese besonderen Sprays sprühte man allerdings nicht auf Insekten, sondern auf sich selbst. So konnte man sich in eine Hummel, eine Spinne, ein Glühwürmchen oder in ein anderes Insekt verwandeln.

Werke
- Madame Fafü (ab 5) (Astrid Walenta, Julia Dürr)
- Disco (ab 4) (Frauke Angel, Julia Dürr)
- Schokostreuselgroß - Ein Baby in Mamas Bauch (ab 5) (Bette Westera, Julia Dürr)
- Kommst du mit (ab 3) (Thomas Hauck, Julia Dürr)
- Nun schlaft (ab 3) (Regina Schwarz, Julia Dürr)
- Graf Wenzelslaus zu Fegesack (ab 8) (Thomas J. Hauck, Julia Dürr)


juliaduerr.net
Julia Dürr bietet auch Workshops an >Link
Dürr Julia, Berlin  (D)
Veranstaltungsort
Im Schulhaus
Zielpublikum
1.-6. Primarklasse
Dauer
60 Min.
Preis
300.–pro Lesung (max. 50 Personen)
Anmeldeschluss
Mi 31. Juli 2019
Daten
16.-20. März 2020