www.schuleundkultur.zh.ch

Supino Franco , Solothurn (CH)

Themen: Flucht, Freundschaft, Zukunft, Migration, Aufbruch
Franco Supino, 1965 in Solothurn geboren, wuchs als Kind italienischer Eltern zweisprachig auf. Er studierte in Zürich und Florenz Germanistik und Romanistik. Supino schreibt für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Neben seiner Tätigkeit als Autor ist er Dozent an der Pädagogischen Hochschule Nordwestschweiz. In seinem neuesten Kinderbuch "Mino und die Kinderräuber" erzählt er von der Kindheit seines Vaters in Neapel während des 2. Weltkrieges.

Besonderes
Wichtig ist Franco Supino der Austausch (Fragen, Gespräch) mit den Jugendlichen - er verzichtet bewusst auf technische Hilfsmittel, deshalb wäre eine kleinere Gruppe (eine Klasse) und ein intimerer Rahmen von Vorteil.

Werke
- Hau ab, Bruderherz (ab 12)
- Wasserstadt (ab 14)
- Musica Leggera – eine Liebesgeschichte mit Musik (ab 16)
- Mino und die Kinderräuber (ab 9)
- Die Wilderer der Maremma (ab 9)

Leseprobe aus «Hau ab, Bruderherz»
«Du musst weg», sagt Willi. «Du bist jung. Du bist klug. Worauf wartest du? Dass sie dich einziehen? Dass du abschlaffst wie die Alten? Mit einem Bein im Gefängnis stehst wie ich? Hau ab, Bruderherz!»
«Und Mama?»
Das ist mir so rausgerutscht.
Willi schaut mich an.
«Du willst Mama helfen?»
Ich nicke.
Willi lächelt. Wie man über einen schlechten Witz lächelt.
«Geh! – Ich werde dir helfen. Und wenn du drüben bist, hilfst du uns. – Okay?»



"Hau ab, Brunderherz": Besprechnung M. Vollenweider auf kklick.ch
"Hau ab, Brunderherz": Besprechnung Christine Lötscher, Buch&Maus
"Hau ab, Brunderherz": Besprechnung Manuela Hofstätter www.lesefieber.ch
francosupino.ch
Supino Franco , Solothurn (CH)
Veranstaltungsort
Im Schulhaus
Zielpublikum
3.–6. Primarklasse, 1.–3. Sekundarklasse, Berufsvorbereitungsjahr, Mittel-, Berufs(fach)schule
Dauer
60-90 Min.
Preis
300.–pro Lesung (max. 50 Personen)
Anmeldeschluss
Mi 31. Juli 2019
Daten
27.-31. Jan. 2020