www.schuleundkultur.zh.ch

Schwendener Severin, Märstetten (CH)

Themen: Integration, Mobbing, Gentechnik, Sans-Papier, Beziehungen
Geboren 1983 und aufgewachsen im Thurgau. Seit dem Ende des Gymnasiums widmet er sich in seiner Freizeit dem Schreiben. Nach seinem Biologiestudium war er von 2005 bis 2011 in verschiedenen Forschungslaboren der ETH und der Universität Zürich tätig. Mittlerweile arbeitet er beim Kanton Zürich im Bereich Biosicherheit. Sein Krimi „Schach & Matt“ wurde mit dem Zürcher Krimipreis ausgezeichnet.

Besonderes
Gemeinsam mit den Klassen entwickelt Severin Schwendener live eine Geschichte, um das Handwerk des Buchschreibens vorzustellen.

Werke
- Biohacker (ab 12)
- Leise Angst (ab 14)
- Stilles Gift (ab 12)
- Schein & Heilig (Erwachsene)
- Schach & Matt (Erwachsene)
- Schatten & Spiel (Erwachsene)

Leseprobe aus «Biohacker»
Elea hatte sich das Ganze sehr viel spektakulärer vorgestellt. In ihrer Fantasie hatte farbige Flüssigkeit in Glasgefässen gebrodelt, unter der Decke hatte Rauch gehangen, und sie hatten hochgefährliche Chemikalien benötigt, um das Innerste von Bobos Algen, ihren genetischen Code, zu manipulieren.

Auf jeden Fall hatte Elea erwartet, dass ihr Experiment mit Bobo irgendwie spektakulär sein würde. Schliesslich spielten sie gerade Gott! In diesem Augenblick schufen sie ein neues Leben aus dem Nichts. Eine Alge, die leuchtete.

Doch der Vorgang war noch langweiliger als das Backen eines Kuchens. Bobo hatte ein paar Algen aus dem Aquarium gekratzt und den Inhalt seines Baukastens auf dem Küchentisch verteilt. Aber auch dieser Baukasten war viel langweiliger als erwartet: eine Kartonschachtel mit ein paar Plastikfläschchen, in denen eine durchsichtige Flüssigkeit schwappte. Kein Rauch, keine Farbe, weder Feuer noch Explosionen. Die Schöpfung spielte sich total unscheinbar in der Küche der Arsićs ab.


edition8.ch/Severin Schwendener
Schwendener Severin, Märstetten (CH)
Veranstaltungsort
Im Schulhaus
Zielpublikum
1.–3. Sekundarklasse, Berufsvorbereitungsjahr, Mittel-, Berufs(fach)schule
Dauer
60-70 Min.
Preis
300.–pro Lesung (max. 50 Personen)
Anmeldeschluss
Mi 31. Juli 2019
Daten
13.-31. Jan. 2020