www.schuleundkultur.zh.ch

Schad Pia, Zürich (CH)

Themen: Abenteuer/Krimi, Eigeninitiative, Freundschaft, Natur/Umwelt, Tiere
Pia Schad wurde 1966 in Hamburg geboren, wuchs in der Schweiz auf und lebt mit ihrer Familie in Zürich. Spätestens seit der Lektüre von Agatha Christie mit 12 ist sie vom Schreiben und der Ornithologie begeistert. Aber sie studierte erst Geschichte und verdiente als Journalistin und Zeitungslektorin ihre Brötchen, bevor sie sich ab 2015 in der Feldornithologie ausbildete und Exkursionsleiterin von Birdlife wurde. Gleichzeitig begann die Arbeit als Autorin.

Besonderes
Die Kinder erfahren, wie die Geschichte entstanden ist, werden stark einbezogen und finden heraus, welche Fledermaus sie wären, wären sie als solche geboren worden.

Werke
- Club der Doofen 1: Die Fledermaus; SJW 2018 (ab 9)
- Club der Doofen 2: Die goldene Trophäe; SJW 2019 (ab 9)

Leseprobe aus «Die Fledermaus»
Halb verdeckt von welken Blättern lag da ein dunkelbraunes Fellhäufchen. Tom drehte es vorsichtig auf die Seite. Man konnte zwei Ohren unterscheiden, die wie dreieckige Segel seitlich auf einem runden Kopf sassen. Die Augen waren geschlossen, der Mund halb offen; winzige spitze Zähnchen guckten daraus hervor.
"Eine Maus", hauchte Elroy.
"Aber nein", sagten Linus. "Siehst du denn die beiden Flügel nicht?"
Tatsächlich, was aussah wie zwei schwarzbraune Stöckchen links und rechts neben dem Körper, mussten zusammengefaltete Flügel sein. Oben auf der Wölbung war eine kleine Kralle zu sehen.
"Eine Fledermaus!", riefen Tom und Elroy gleichzeitig.
"Ist sie tot?", fragte Linus.
"Ich glaube, sie atmet", sagte Elroy. "Schaut mal genau auf ihren Bauch."
Er hatte recht, kaum wahrnehmbar bewegten sich die Haare in einem langsamen, aber regelmässigen Rhythmus.
"Wir nehmen sie mit!", entschied Tom. "Die Fledermaus ist ein Wildtier. Wir machen über sie unsere Präsentation und zeigen sie am Schluss!"
"Das geht doch nicht", wandte Linus ein, "vielleicht wird sie schon von ihrer Familie vermisst. Von ihren Brüdern und Schwestern, von ihren Tanten und Onkeln, von ihren Cousins und Cousinen, von..."
"Schon gut, ich weiss, was du meinst", sagte Tom.


buch-findr.de/Pia Schad
Schad Pia, Zürich (CH)
Veranstaltungsort
Im Schulhaus
Zielpublikum
3.–5. Primarklasse
Dauer
70 Min.
Preis
300.–pro Lesung (max. 50 Personen)
Anmeldeschluss
Mi 31. Juli 2019
Daten
27.-31. Jan. 2020