www.schuleundkultur.zh.ch

Vorgestern ist übermorgen

Lebenserfahrung trifft auf Lebenshunger – Ein Generationen-Tanzprojekt
Lucía Baumgartner, Tänzerin, Choreografin

«Alte Säcke» und «junges Gemüse», «Tattergreise» und «Halbstarke», «Verkalkte» und «Naive»: Wenn es um das Verhältnis zwischen Alt und Jung geht, blühen die Vorurteile. Und doch trennen die Generationen mehr als nur Lebensjahre – sie haben verschiedene Lebensweisen, eine unterschiedliche Erziehung und andere Perspektiven sowieso. Was geschieht also, wenn die Alten und die Jungen auf der Bühne aufeinander treffen? Körper auf Körper? Bejahrte Knochen auf ungestüme Glieder? Lebenserfahrung auf Lebenshunger?

Die Choreografin Lucía Baumgartner hat Erfahrung mit Generationen-Tanzprojekten. Von der Pro Senectute wurde sie 2013 mit dem Silberbär ausgezeichnet. Ihre Projekte stärken die Kommunikation und den sozialen Zusammenhalt zwischen Generationen durch gemeinsame körperliche Aktivität und lassen ein «Wir-Gefühl» erwachsen.

Ziel dieses Kunstprojektes ist es, über den Tanz Schule als Ort der Begegnung und der «Nachbarschaft» zwischen Generationen zu fördern und Vorurteile abzubauen. Kinder treffen auf Seniorinnen und Senioren mit viel bis wenig Tanzerfahrung – das ist humorvoll, überraschend, poetisch.

Notwendige Voraussetzung zur Teilnahme ist
... die Freude an der Bewegung, an den kreativen und emotionalen Aspekten des Tanzes und an einem gesunden Miteinander
... ein Interesse an gesellschaftlichen Entwicklungen
... die Lust, sich herausfordern zu lassen und die Vorurteile zu «zelebrieren»

Anmelden kann sich eine Klasse, 4. bis 6. Schuljahr. «Mitbringen» muss sie 8 bis 10 Seniorinnen und Senioren aus der Gemeinde: Grosseltern, ehemalige Lehrpersonen, Nachbarinnen und Nachbarn, die sich für das Projekt begeistern.

Zu Lucía Baumgartner:
Die Choreografin, Tanzpädagogin und künstlerische Leiterin der Tanzcompagnie inFlux wuchs in der Schweiz, in Spanien und Liberia auf. Während ihrer Ausbildung zur Lehrerin entdeckte sie das Tanzen: Auf leidenschaftliches tägliches Trainieren folgte das professionelle Studium an der London Contemporary Dance School. 1998 schloss sie mit dem Master of Arts in Choreografie ab. Ihre akademische Ausbildung ergänzte sie 2014 mit dem Abschluss Bachelor of Science in Angewandter Psychologie. Lucía Baumgartner arbeitet an Schulen in den Kantonen Bern, Aargau und Zürich. Sie realisiert Tanzprojekte mit Laien und leitet Workshops und Projekte weltweit. Für ihr Schaffen hat sie mehrere Anerkennungspreise und Stipendien gewonnen. Sie versteht choreografisches Arbeiten als Schulterschluss von Tanz, Theater, Musik und Architektur. Sichtbar wird dies in ihren Produktionen, in denen Essenzielles und Triviales, Träume und Wirklichkeit als thematische Zündwürfel dienen. Die Kreationen verbinden Lucías südländisches Temperament und ihre schweizerische Nüchternheit.



Bezug Lehrplan 21
Lebensweisen und Lebensräume von Menschen erschliessen und vergleichen (NMG.7.1)
Darstellen und Gestalten (BS.3.B)


influxdance.com
Generationen-Tanzprojekte
Vorgestern ist übermorgen
Veranstaltungsort
Im Schulhaus
Zielpublikum
4.–6. Primarklasse
Sprache
Mundart oder Hochdeutsch, nach Absprache
Besonderes
Dauer des Projektes: 15-mal 3 Lektionen plus eine Aufführung vor Publikum zum Abschluss.
Preis
2200.–pauschal
Hinweis für Stadtzürcher Schulklassen:
Ausschliesslich über Globalbudget zu finanzieren
Daten
Daten nach Vereinbarung
Anmeldung
1. Datum vereinbaren
inFlux Tanzcompagnie
Lucia Baumgartner
Mindstr. 5 , 3006 Bern
031 351 33 04


2. Anmeldeformular ausfüllen:

Hinweis für Stadtzürcher Schulklassen:
Ausschliesslich über Globalbudget zu finanzieren