www.schuleundkultur.zh.ch

Von der Spielgeschichte zum Bausteintheater

Grosser Theaterspass mit kleinem Aufwand
Spielleitung: Willy Germann

Der Spass fängt mit einer lustigen Spielgeschichte und viel Musik an. Schon bald werden die unterschiedlichen Fähigkeiten der Kinder erkannt und in die Spielgeschichte eingebaut: Tanz, Instrumentalspiel, Gesang, Clownerie, Akrobatik usw. Jedes Kind kann zahlreiche Rollen erproben und hat mit seinen besonderen Fähigkeiten garantiert Erfolg. Der Spielleiter unterstützt die Kinder moderierend vom Klavier aus.

Der Workshop kann je nach Wunsch von 2 bis 8 Lektionen dauern.
Nach 8 Lektionen kann der Workshop sogar in ein Bausteintheater vor Publikum münden, wo jedes Kind in seiner Sprache frei sprechen und mit seinen Künsten auftreten kann.

Ein Workshop, der die Spielfreude und Kreativität der Kinder weckt und ihr Selbstvertrauen stärkt!

Hüte, Tücher, Rhythmusinstrumente, kleine Requisiten werden mitgebracht

Rahmenbedingungen:
Raum: Singsaal, Aula oder Turnhalle
Licht: Scheinwerfer oder Baulampen
Ton: Klavier oder Keyboard
Technische Geräte: CD-Player

Wenn möglich:
Begleitband zu «Spielgeschichten»/ Comenius-Verlag / Nach Absprache evtl. Klassensatz mit Spielgeschichten

Bezug Lehrplan 21
Literarische Texte: Beschaffenheit und Wirkung (D.6.C)
Darstellen und Gestalten (BS.3.B)


bausteintheater.ch
Veranstaltungsort
Im Schulhaus
Zielpublikum
2.–6. Primarklasse
Sprache
Mundart und Hochdeutsch
Dauer
2–8 Lektionen plus 1 Lektion Vorbereitung
Besonderes
Max. 25 Personen pro Veranstaltung
Preis
210.–pauschal für 3 Lektionen
310.–pauschal für 5 Lektionen
460.–pauschal für 9 Lektionen
inkl 1 Lektion Vorbereitung

Hinweis für Stadtzürcher Schulklassen:
Ausschliesslich über Globalbudget zu finanzieren
Daten
Daten nach Vereinbarung
Anmeldung
1. Datum vereinbaren
Bausteintheater
Willy Germann
Rundstr. 15, 8400 Winterthur
052 212 84 40


2. Anmeldeformular ausfüllen: