www.schuleundkultur.zh.ch

Wer is(s)t denn da?

Workshop
Team Museumspädagogik KULTURAMA: Thomas Bolliger, Sabine Frei, Raymond Grob, Emanuela Jochum

Wir essen gutbürgerlich, asiatisch oder bio. Was assen unsere Vorfahren? Die Ess- und Trinkgeschichte beginnt in der Ausstellung vor 80 000 Jahren. Sie gibt Einblick in die kulinarische Vergangenheit von eiszeitlichen Jägern, steinzeitlichen Bäuerinnen, römischen Müllerknechten, mittelalterlichen Stadtbewohnerinnen und einer modernen Familie.

Im Workshop machen wir eine Zeitreise durch die Ess- und Trinkgeschichte, beginnend mit einer Tafelrunde, wo wir mit Menschen aus sechs verschiedenen Epochen zu Tische sitzen und ihre Menüs kennenlernen. Ziele des Workshops sind die aktive Auseinandersetzung mit Fragen der Ernährung in Geschichte, Gegenwart und Zukunft.

Die Ausstellung dauert bis zum 4. August 2019.

Bezug Lehrplan 21
Zeit, Dauer und Wandel verstehen - Geschichte und Geschichten unterscheiden (NMG.9)
Phänomene der belebten und unbelebten Natur erforschen und erklären (NMG.4.1)
Ernährung und Gesundheit - Zusammenhänge verstehen und reflektiert handeln (WAH.4.2)


kulturama.ch
Veranstaltungsort
KULTURAMA Museum des Menschen
Englischviertelstrasse 9, 8032 Zürich
Zielpublikum
1.–6. Primarklasse, 1.–3. Sekundarklasse, Berufsvorbereitungsjahr, Mittel-, Berufs(fach)schule
Dauer
2 Stunden (inkl. Pause)
Preis
150.–pauschal pro Workshop für 1 Klasse
0.–kostenlos für Klassen der Mittelschulen und Berufs(fach)schulen
inkl. ZVV (Hin- und Rückfahrt)
Anmeldung
Do 27. Juni 2019, 13:30 (ausverkauft)